Skip to main content

Türsprechanlage: Aktuelle Klingelanlagen können weitaus mehr als nur klingeln

Für die meisten stellt die Benutzung einer gewöhnlichen Türklingelanlage keine größere Hürde dar, um auf sich aufmerksam zu machen oder Gäste zu empfangen. Ganz egal ob es sich hierbei um eine Türklingelanlage im Einfamilienhaus oder einer komplexeren Türklingelanlage in einem Mehrfamilienhaus handelt.

Doch Türsprechanlagen gibt es mittlerweile in zahllosen Ausführungen, von der einfachen 2-Draht Klingelanlage bis hin zu komplexen Türkommunikationssystemen. Das Angebot reicht von einer einfachen Türklingel über Türsprechanlage mit Gegensprechanlage bis hin zu Video Türsprechanlage oder auch Funk Türsprechanlage.

Welche Türsprechanlage sollte also im eigenen Heim verbaut werden? Benötigen Sie eine neue Türklingel oder sind Sie vielleicht an einem komplexeren Video- Türsprechanlage interessiert?

Ihre Türklingelanlage funktioniert nicht mehr richtig und Sie wissen nicht, an welchem Teil ihrer Klingelanlage es liegen könnte? Wir werden Sie nicht innerhalb weniger Minuten zum Experten in Sachen Klingelanlagen machen können aber wir bringen Klarheit.

Türklingelanlage ?!?, was macht die eigentlich?!?

Türklingelanlagen kennen die meisten aus dem Täglichen Alltag. Sie ersparen uns unangenehmes Grölen und stumpfes gegen die Tür Bollern und hilft, auf zivilisierte Art mit einem drücken des Klingelknopfes auf sich aufmerksam zu machen. Doch nicht nur für den Gast ist eine Türklingel ungemein Praktisch.

Eine Türklingelanlage in einem Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus erfüllt für den Mieter der Wohnung oder des Objekts eine nützliche Schutzfunktion. Mit ihr lässt sich der Eingangsbereich Absichern und ermöglicht es, „Besucher“ zu erkennen, ohne Türen öffnen zu müssen.

Welche Einzelteile sind in für eine Türklingelanlage notwendig und wie funktionieren sie?

Die Zeiten von Seilen, Umlenkrollen und Glocken sind hoffentlich seit Jahren vorbei, aktuell fällt Ihnen zunächst einmal der sichtbaren Klingel schalter auf, dieser gehört zu einer Türklingelanlage der gemeinhin als Klingel bezeichnete Taster, das Läutewerk und häufig auch ein elektronischer Türöffner.

Der Taster, mit dem ein Besucher die Klingel aktiviert, hängt häufig außen neben der Eingangstür bzw. am Toreingangs eines abgesicherten Areals. Das Läutewerk hingegen wird im Inneren, meist neben der Eingangstür verbaut.

Und wer es bis hierher geschafft zu lesen,wird sich sicher diese eine fragen stellen, wie kommt das Signal des Tasters in die Hütte damit sich das Läutewerk mit einem Klingelgeräusch meldet?!? Einfache Läutewerke setzen sich aus einer Glocke oder auch Gong, einem Schlegel, Feder, einem Elektromagnet und einer Stellschraube sowie einer Kontaktstelle des Unterbrecherkontaktes zusammen. 

Der Schlegel ist neben der Glocke geschraubt und berührt die im Ruhezustand nicht. Der Unterbrecherkontakt ist geschlossen.  Drückt nun jemand den Taster, schließt sich ein Stromkreis und es liegt am Läutewerk Spannung an, der Elektromagnet wird durch die Spannung magnetisch und zieht den Schlegel zur Glocke. Die Klingel meldet sich, der Unterbrecherkontakt ist geöffnet. 

Eine Klingelanlage besteht im Allgemeinen aus zwei Komponenten: einem Sender oder Klingeltaster und dem Empfänger bzw. der Glocke. Wenn es sich nicht gerade um die Zeugen Jehovas handelt, wird der Taster nur paar Sekunden gedrückt, im Anschluss nimmt die Spannung wieder ab und gibt den Elektromagneten wieder frei. Der Schlegel pendelt zurück in seine Ruheposition und der Unterbrecherkontakt schließt sich wieder.

Bei der eben beschriebenen Funktionsweise handelt es sich um eine elektromechanische Klingelanlage. Aktuell werden auch immer mehr elektronische Klingeln verbaut. Diese sind nicht nur an Haustüren zu finden, sondern kommen auch bei Reiseweckern und vielem mehr zum Einsatz und haben den Vorteil, dass die Klingeltöne ähnlich, einem Mobiltelefon, programmiert werden können.

Mit einer elektronischen Türklingel könnte sich ihr Gast so per Knopfdruck mit „Hells Bells“ bemerkbar machen. Bei alten Türklingeln handelte es sich leider noch um mechanische Klingeln, die ähnlich wie eine Fahrradklingel. Auch wenn diese im Vergleich zum traditionellen Türklopfer einen technischen Fortschritt darstellte, sind mechanische Türklingeln inzwischen veraltet.




Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *